ZIMMER Z PLUS | HAUS 2

Was als Wagnis begann endet in einer Erfolgsgeschichte. Die Gebrüder Züger haben sich im 2007 entschieden ein Business Zimmer Angebot anzubieten um in der Region den Bedarf an möblierten Zimmern zu ermöglichen und das steigende Interesse der Kunden abzudecken. Die Kunden sind vor allem Personen die für mehrere Monate in der Gegend beschäftigt sind, oder Wochenaufenthalter die seit mehreren Jahren bei lokalen Firmen arbeiten. Da viele Kunden die Privatsphäre der individuell gestalteten und komplett eingerichteten Zimmer wie im Hotel schätzen, jedoch genügend Freiraum für die eigenen Bedürfnissen bevorzugen, hat man sich entschlossen den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen.
2007 wurde mit 14 Zimmern gestartet und im Jahr 2010 wurde entscheiden das Angebot auf 46 Zimmer zu erweitern. Im Mai 2012 wurde der zweite Neubau komplett fertig erstellt und konnte den Kunden zur Benutzung übergeben werden.

Wie schon im bestehenden Bau sind auch im Neubau die Zimmer individuell gestaltet, damit beim Mietzins und den Wünschen der Zimmermieter genügend Spielraum vorhanden ist. Die Zimmer können Monatsweise gemietet werden und die Concierge reinigt einmal in der Woche die Zimmer und wechselt die Wäsche. Für die gemütlichen Stunden oder für die Kochkünstler steht ein Aufenthaltsraum mit Kochgelegenheit zur Verfügung. Personen welche dieses Angebot nicht nutzen wollen, stehen in der Gegend alle Türen offen um sich kulinarisch, sportlich oder im Nightlife zu vergnügen.

Beim Neubau hat man noch vermehrt auf alternative Energien und nachhaltiges Bauen Rücksicht genommen. So ist der Neubau mit einer Luftwasser Wärmepumpe bestückt und die Warmwasseraufbereitung erfolgt mittels Sonnenkollektoren. Um die warmen Sommermonate ohne grosse Schweissperlen zu überstehen, wurde auch eine Komfortlüftung mit Klimakälte eingebaut. Die zwei Bauten wurden in der Zwischenzeit mit einer überdachten Verbindung vereint, damit alle Benutzer die neuen Angebote nutzen können. In der Architektursprache blieb man beim bewährten Konzept, warum soll man gutes ändern, wenn es sich bewährt hat.