Das bestehende Einfamilienhaus wurde 1992 mit einem Anbau ergänzt. Dieser wurde zurückgebaut und anstelle dessen ein unabhängiges Zweifamilienhaus erstellt.

Der Neubau besteht aus zwei Kuben, die sich architektonisch vom Altbau abheben. Durch die einheitliche Fassadengestaltung bilden Alt- und Neubau optisch trotzdem eine Einheit. Die Anordnung ist so gewählt, dass ein nach Westen offener Innenhof entstanden ist.